Download e-book for iPad: Ausgestaltung des Wertschöpfungsprozesses von by Jeong-Soo Kang

By Jeong-Soo Kang

Das net bzw. das world-wide-web haben zu dramatischen Veränderungen in der Zeitungslandschaft geführt. Jeong-Soo Kang stellt vier Analysemodelle für den Wertschöpfungsprozess in der Online-Welt dar und analysiert auf der foundation des Konzepts „two-sided markets“ die Preisstruktur des Konsummarktes von Online-Nachrichten: Für die Koordination der unterschiedlichen Nachfrage von Nutzern und Werbekunden sorgt die optimale Preisstruktur auf den werbefinanzierten Nachrichtenplattformen, welche von indirekten sowie beidseitigen Netzwerkeffekten zwischen Nutzern und Werbekunden geprägt wird. Abschließend leitet der Autor Implikationen für weitere Forschungen ab.

Show description

Read Online or Download Ausgestaltung des Wertschöpfungsprozesses von Online-Nachrichten PDF

Best german_9 books

Prof. Dr. Axel von Werder, Dipl.-Kffr. Anke Nestler (auth.)'s Organisation des Umweltschutzes im Mittelstand: Konzeption — PDF

Herr Professor Dr. Axel v. Werder ist Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre - supplier und Unternehmensführung an der Technischen Universität Berlin. Frau Dipl. -Kffr. Anke Nestler ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre - supplier und Unternehmensführung an der Technischen Universität Berlin.

Download PDF by Adolf Prüssmann: Optische Rauchdichtemessung zur Beurteilung von

Automatische Brandmelder sollen Brande so rechtzeitig entdecken, dass die Bekampfung des Brandes noch mit einfachen Mitteln moglich ist und grosserer Brandschaden verhutet wird. Neben der Warme ist Rauch ein meist deutliches Merkmal eines Brandes. Gute Rauchdetektoren vermogen heute schon sehr kleine Rauchdichten zu melden.

Download PDF by Max Kraus: Probleme der Ohrphysiologie und neue Lösungsversuche

VI wert sie auf den ersten Blick zu sein scheint, ist grundfalsch. Anatomie und Histologie sind bis zu einer gewissen Vollkommenheit fortge schritten, ebenso die Modellversuche mit ihrer physikalischen und mathematischen Untermauerung, wir kennen Hunderte von experimen tellen Tatsachen aus Physiologie und Pathologie - quickly eigentlich schon zu viele, denn in dem chaotischen Gewirr von Tausenden von Ergebnissen sind viele wertvolle, ja sogar entscheidende experimentelle Resultate alterer Autoren verloren gegangen und in Vergessenheit geraten.

Additional resources for Ausgestaltung des Wertschöpfungsprozesses von Online-Nachrichten

Sample text

Eine neue Betrachtungsweise der unentgeltlichen Nutzung von Online-Nachrichten an. Danach ergibt sich der Null-Preis nicht aus der fehlenden Zahlungsbereitschaft von Lesern, sondern ist als Subventionierung durch die Marktseite – Werbekunden – für die andere Marktseite – Leser zu interpretieren. 1 Netzwerkeffekte bzw. -externalitäten Online-Nachrichten sind Güter, die für ihre Verwender/Nutzer sowohl einen originären Nutzen – Befriedigung von Informations- bzw. Unterhaltungsbedürfnissen – als auch einen derivativen Nutzen – indirekte Netzwerkeffekte der Leserschaft auf die Werbewirtschaft und auch umgekehrt – stiften.

Intner/Lazinger/Weihs 2006: 14). Als weitere Eigenschaft von Metadaten ist die Kontextabhängigkeit zu nennen. Aus zweierlei Hinsicht sind die kontextabhängige Bereitstellung und Verwendung von Metadaten zu betrachten: Metadaten können einerseits in einem gewissen Nutzungskontext als Medieninhalt betrachtet oder auf einen Medieninhalt übertragen werden; Metadaten an sich sind andererseits mit Kontext-Informationen gleichzusetzen. B. B. einem Fotohandy, bei der Aufnahme automatisch generiert und gespeichert wird.

Transaktion zwischen bei den Marktseiten ergeben. h. je größer die Nutzerzahl der anderen Marktseite k ist, desto kleiner ist der Preis pro Interaktion: indirekte und beidseitige Netzwerkeffekte. h. ni Ui ( Ai 0. 9) Der letzte Term ( c n1 n2 ) deutet darauf hin, dass die Kosten für die Plattform größtenteils auf einzelnen Trans- bzw. Interaktionen basieren 25. 12). 9) eingesetzt wird, dann ergibt sich die umformulierte Gewinnfunktion: = ( p1 + p2 25 c ) n1 ( p1 , p2 ) n2 ( p1 , p2 ) . 13) Demgegenüber beruht das Modell von Armstrong (2006) auf einem Kostenkonzept, bei dem die Kosten durch das einzelne Mitglied verursacht werden.

Download PDF sample

Rated 4.03 of 5 – based on 6 votes
Posted In CategoriesGerman 9